Bücherbox: Toleranz

Kinder unterschiedlicher ethnischer und religiöser Hintergründe gehen zusammen in den Kindergarten und die Schule. Umso wichtiger ist ein friedvolles Miteinander, also Toleranz. Toleranz ist nicht angeboren, sie muss erlernt werden. Etwa ab einem Alter von drei Jahren beginnen Kinder ihr Umfeld in Gruppen einzuteilen, zu denen sie sich zugehörig fühlen oder nicht. Ab diesem Alter sollten Eltern beginnen ihren Kindern Toleranz zu vermitteln. Es ist wichtig, dass Kinder wissen, dass sie geliebt werden, ohne etwas leisten zu müssen.

Denn wer Respekt und Liebe erfährt, muss andere Menschen nicht abwerten. Eine große Rolle spielt auch die Einstellung der Eltern. Gehen sie offen auf Andere zu? Reden sie schlecht über andere Menschen? Wie gehen sie miteinander um? Kinder müssen verstehen, dass alle Menschen gleich viel wert sind und es verdienen mit Respekt behandelt zu werden. Dennoch ist es wichtig, dass Kinder Unterschiede bemerken und nach ihnen fragen dürfen, denn nur durch Nachfragen und Wissen können Berührungsängste vermieden

werden.

1. Buch: Ministeps meine allerersten TiereMeine allerersten Tiere 

Ein Tierbilderbuch für die Kleinsten. Zum Kennenlernen der Tiere und ihrer Namen. Im kleinen handlichen Format mit wattierter Buchdecke.

Ravensburger • 6/2007 • 20 Seiten • Pappbilderbuch • ISBN: 978-3473315789

2. Buch: Hallo Welt: Erste Wörter Hallo Welt

Was sieht das Baby? Dieses Buch für Babys ab 6 Monaten ist ideal auf die Sehfähigkeiten von Kleinkindern abgestimmt und bietet mit den kontrastreichen Bildern viel Abwechslung auf der Krabbeldecke. Die klaren Farben regen die visuelle Wahrnehmung an und machen neugierig auf die ersten Wörter.

Fischer Duden Kinderbuch • 8/2014 • 16 Seiten • Pappbilderbuch • ISBN: 978-3737332095

3. Buch: Ich zeig dir was: Im GartenIch zeig dir was: Im Garten

In diesem Bildwörterbuch entdecken die Kinder lauter Dinge und Tätigkeiten, die sie schon kennen, und freuen sich, sie zu benennen! In ihren Bilderbüchern mit wattiertem Umschlag für die ganz Kleinen greift Autorin und Illustratorin Heike Vogel Lieblingsthemen aus dem Kinderalltag auf.

Oetinger • 2/2012 • 16 Seiten • Pappbilderbuch • ISBN: 978-3789172571

1. Buch: Hallo Tiere! Ein BilderwörterbuchHallo Tiere

Eule, Elefant und freche Krabbe: das große Wörterbuch der Tiere. So viele Tiere gibt es auf der Welt! Auf dem Bauernhof leben Schweine, Schafe und Kühe, unter Wasser Quallen, Krabben und der riesige Pottwal. In glühender Hitze halten Zebra und Giraffen es aus, und in der eisigen Kälte sitzen Eisbären und Pinguine auf großen Eisschollen. Liebenswerte, frische Illustrationen mit Witz und Charme: Tiere auf dem Bauernhof, im Wasser, in der Luft, im Wald und in anderen Welten. Jedes Tier mit Namen und Artikel.

Oetinger • 1/2015 • 16 Seiten • Gebundene Ausgabe • ISBN: 978-3789178788

2. Buch: Mein erster Grüffelo – GegensätzeMein Erster Grueffelo_Gegenaetze

Weißt du, was Gegensätze sind? Erkennen und erstes Benennen mit Motiven aus dem berühmten Grüffelo-Bilderbuch.

Beltz & Gelberg • 3/2012 • 12 Seiten • Pappbilderbuch • ISBN: 978-3407794598

1. Buch: Die FünferbandeDie Fuenferband

Die Fünferbande startet, wie es sich für Fingerreime gehört: Der Daumen ist der Heinz, das ist die Nummer eins. Alle fünf Finger bekommen Namen und eine besondere Eigenschaft angedichtet. Doch jeder der Fünferbande entdeckt nämlich einen dreisten Doppelgänger, und aus der schönen Ordnung wird ein großes Gerangel.

Peter Hammer Verlag • 1/2015 • 24 Seiten • Gebundene Ausgabe • ISBN: 978-3779505143

2. Buch: Pixi Buch: Jim KnopfJim Knopf

Begleitet Jim Knopf, Lukas den Lokomotivführer und seine Lokomotive Emma auf ihren Abenteuern. Michael Endes Klassiker hat sich mehr als 4,5 Millionen Mal verkauft. Das Maxi Pixi besticht mit liebevollen Illsutrationen.

Carlsen • 1/2015 • 24 Seiten • Maxi Pixi • ISBN: 978-3551044280

Und außerdem sind Borsten schönUnd ausserdem sind Borsten schoen

Mit viel Witz und Humor hat Nadia Budde die einzelnen Figuren gemalt und herausgekommen sind unverwechselbare teilweise sehr eigensinnige Charaktere. Erst sind es die Tiere, die gern anders aussehen würden, dann sind es Menschen, Freunde und Familienangehörige, die danach streben, schöner zu sein, bzw. was sie dafür halten. Aber man erkennt auch leicht, dass alle Tiere auch ein bisschen wie Menschen aussehen und die Menschen ähneln Tieren. Opa Archibald sieht wie eine Schildkröte aus, Roderick ähnelt einem Nilpferd, Brigitte hat was von einer Eule an sich.

Peter Hammer • 2/2013 • 32 Seiten • Gebundene Ausgabe • ISBN: 978-3779504337

Der Hase mit den himmelblauen OhrenDer Hase mit den himmelblauen Ohren

Der Hase mit den himmelblauen Ohren schämt sich, anders als alle anderen Hasen zu sein. Und daran sind seine Ohren schuld. Es nützt ihm auch nichts, dass er versucht seine Ohren zu verstecken. Erst als er erkennt, dass nicht die himmelblauen Ohren schuld sind an seinem Hasenunglück, sondern die Tatsache, dass er sich ihrer geschämt hat, findet er sein Glück. Mit dem richtigen Hasenbewusstsein kann man nämlich auch himmelblaue Ohren tragen.

Nord-Süd Verlag • 1/2014 • 32 Seiten • Gebundene Ausgabe • ISBN: 978-3314102219

1. Buch: Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahmWie ich Papa die Angst von Fremden nahm

Die kleine Tochter versteht ihren Papa nicht. Der ist nämlich groß und stark und kann fast alles, sogar zaubern, aber vor Fremden hat er trotzdem Angst. Ihre Freundin Banja stammt aus Tansania, was Papa allerdings nicht weiß. Was wäre, wenn sie ihn einfach zu Banjas Geburtstag, zu dem all ihre Verwandten kommen, mitnimmt?
Hanser • 8/2003 • 32 Seiten • Gebundene Ausgabe • ISBN: 978-3446203310
2. Buch: Pixi Wissen: Toleranz und Respekt

Toleranz und Respekt

Was bedeutet es, tolerant zu sein? Warum ist das manchmal schwer? Und wer hat ein Recht auf Respekt? Wenn Menschen tolerant und respektvoll sind, können sie gut miteinander auskommen.

Carlsen • 2012 • 24 Seiten • Pixi • ISBN: 978-3551240859

1. Buch: Die Orangen hinter der MauerDie Orangen hinter der Mauer

Jeden Morgen, wenn Adham aus dem Fenster schaut, sieht er die Mauer. Jeden Morgen hofft er, dass sie verschwunden ist. Aber dann steht sie doch unverändert da – grau und düster. Und hinter der Mauer steht das Haus, in dem sie früher gewohnt haben, mit dem Garten, in dem Orangen, Oliven und Thymian wachsen. Aber Adham und seine Schwester Sulafa wohnen jetzt auf der anderen Seite der Mauer, und die Wächter würden sie mit Sicherheit nicht einfach so hinüber lassen. Da muss Adham sich schon etwas einfallen lassen, um doch von dort eine Orange für Sulafa zu holen.

Carlsen • 12/2013 • 48 Seiten • Kinderbuch • ISBN: 978-3551556455

2.Buch: Fliegender SternFleigender Stern

Eines Tages machen sich die beiden Indianerjungen Fliegender Stern und Grasvogel mutig und ohne Wissen der Erwachsenen auf den Weg zu den Weißen, um zu erfahren, warum diese in ihr Land gekommen sind, die Eisenbahn gebaut und die großen Büffelherden vertrieben haben, so dass die Indianer um ihre Existenz fürchten müssen. Auch wenn sich diese Entwicklung nicht zurückdrehen lässt, machen die beiden Jungen die Erfahrung, dass es durchaus Weiße gibt, mit denen man reden kann und die die Indianer respektieren.

Carlsen • 3/2007 • 112 Seiten • Taschenbuch • ISBN: 978-3551356574

Kinder brauchen Bücher

Du sparst Zeit und dein Kind bekommt durch unsere Experten die richtigen Bücher. Die Bücher sind auf das Alter abgestimmt.
weitere Informationen
Jetzt bestellen